Archiv

Übersicht unserer Buchtipps

Kummer aller Art

Mariana Leky

Kummer aller Art

Verlag: Dumont
ISBN: 978-3-8321-8216-8
Preis: 22 €

Nach eigenen Worten hat Frau Leky einen Hang zum Herumpsychologisieren. Ob das jetzt daran liegt, dass sich in ihrer Familie so einige Psychoanalytiker finden, oder ob es einfach ihrem Wesen entspricht, spielt keine Rolle. Es prädestiniert sie allerdings ganz wunderbar, um die Kolumnen für "Psychologie heute" zu schreiben.

Hier liegen nun erstmals ihre gesammelten Geschichten vor, und, was soll ich sagen, es macht unglaublich viel Freude ihr beim Herumpsychologisieren zuzuhören.
Ob Liebeskummer, Weltschmerz oder kleinere Macken, es gibt nichts was ihr fremd zu sein scheint. Und so taucht man ein in ihre Nachbarschaft und ihre Gedankenwelt und will gar nicht mehr aufhören. Schlecht für den Schlaf - zumindest wenn man wie ich gerne noch ein paar Zeilen vor dem Schlafengehen liest - aber gut für´s Gemüt.
Wir können das Buch wärmstens empfehlen.

Snowflake

Louise Nealon

Snowflake

Verlag: mare
ISBN: 978-3-86648-660-7
Preis: 24 €

Als Debbie White nach Dublin zieht um dort am Trinity College zu studieren, fühlt sie sich fremd und überfordert. Sie verliert sich mehr und mehr im Nachtleben und droht den Halt zu verlieren. Ihr fehlt ihr Zuhause, der Milchbauernhof mit ihrem trübsinnigen und trinkwütigen Onkel, ihrer wunderlichen Mutter und deren jungen Liebhaber.
Als ihr Onkel plötzlich den Hof alleine schultern muss, bricht das labile Gleichgewicht der Familie auseinander und Debbie muss sich fragen was in ihrem Leben wirklich zählt.

Psychische Erkrankungen, Alkoholismus, der Roman geizt nicht mit ernsten Themen und dennoch ist er für mich eines der schönsten Bücher in diesem Sommer. Es ist einfach fesselnd den exzentrischen Protagonisten zu folgen, die zwar voller Probleme aber eben auch voller Humor, Melancholie und Herzenswärme sind.

Eine Frage der Chemie

Bonnie Garmus

Eine Frage der Chemie

Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-07109-3
Preis: 22 €

Elizabeth Zott ist ein außergewöhnlicher Mensch. Die selbstbewusste, unverheiratete, hochintelligente Chemikerin entspricht so gar nicht dem Frauenbild der 60er Jahre im prüden Amerika. Anstatt ihre Kollegen hingebungsvoll zu bewundern und sich mit einer Stelle als Assistentin zufrieden zu geben, äußert sie unverholen ihre Meinung und wagt es sogar ihren Chef zu berichtigen!
Als sie schwanger wird verliert sie ihren Job und baut kurzerhand ihre Küche in ein Chemielabor um. Widerwillig nimmt sie ein Angebot als Fernsehköchin an. Bald zeigt sie den Frauen der Nation nicht nur wie man gesunde Gerichte herstellt sondern unterrichtet sie gleichzeitig in den Grundzügen der Chemie und der Emanzipation.

Ich bin schlichtweg hingerissen. Hoch lebe Elizabeth Zott!

Einer von euch

Martin Suter

Einer von euch

Verlag: Diogenes
ISBN: 978-3-257-07168-9
Preis: 22 €

Zugegeben, ich bin kein sonderlich großer Fußballfan und wenn dann schlägt mein Herz eher für den Club. Aber auf das neue Buch des fantastischen Martin Suters, eine Romanbiografie über Bastian Schweinsteiger, war ich dann doch neugierig. Und was soll ich sagen? Ich bin restlos begeistert!

Augenzwinkernd schreibt der Autor über Wahres und fast Wahres rund um den Fußballstar. Die kleinen Geschichten und Anekdoten reihen sich in chronologischer Reihenfolge aneinander und bekommen einen unwiderstehlichen Sog.
Man fragt sich unweigerlich wem das Erzählen mehr Freude bereitet, dem Autor oder dem Protagonisten und spürt die große Sympathie zwischen den beiden.
Und diese Freude ist ansteckend! Danke für diese Stunden purer Lesefreude, wunderbar.

 

Die theoretische Unwahrscheinlichkeit von Liebe

Ali Hazelwood

Die theoretische Unwahrscheinlichkeit von Liebe

Verlag: Rütten & Loening
ISBN: 978-3-352-00971-6
Preis: 16,90 €

Olive, eine junge Biologie-Doktorandin, ist Wissenschaftlerin durch und durch und glaubt nicht an große Gefühle.
Als sich ihre beste Freundin in ihren Exfreund verliebt, hat diese Angst die Gefühle von Olive zu verletzen. Um alle Zweifel aus dem Weg zu räumen, küsst Olive kurzerhand den ersten Mann der ihr begegnet. Zu ihrem Entsetzen entpuppt sich der Geküsste als Adam Carlsen, der meistgehasste Dozent der gesamten Uni und die Ereignisse nehmen ihren Lauf...

Witzige Dialoge, nette Wendungen und herrlich unkapriziös - manchmal muss es einfach eine Liebesromanze sein, schon gleich gar wenn sie so spritzig daherkommt.
Also raus aus dem grauen Alltag und her mit dem rosa Blattschnitt!

Meine kleine Welt

Ewald Arenz

Meine kleine Welt

Verlag: Ars Vivendi
ISBN: 978-37472-0351-4
Preis: 20 €

Ewald Arenz zählt zu unseren Lieblingsautoren, was vielleicht auch daran liegen mag, dass er sich nicht auf ein Genre festlegen lässt und uns immer wieder überrascht.
In seinem neuen Werk erzählt sein alter Ego Heinrich von den kleinen Katastrophen im nicht ganz alltäglichen Familienalltag rund um den 4-jährigen Otto, die 13-jährige Phil und den 18-jährigen Theo.

Die Geschichten sind herrlich kurzweilig, voller Humor und Wärme; schon nach wenigen Seiten hat man die ganze Bande ins Herz geschlossen.
Ein wunderbares Buch, Schmunzeln garantiert!

The Stranger Times

C. K. McDonnell

The Stranger Times

Verlag: Eichborn
ISBN: 978-3-8479-0090-0
Preis: 20 €

Hannah Willis Karriere geht steil bergab. Eher unwillig bewirbt sie sich als Redakteurin bei der Stranger Times und wird prompt als "neue Tina" eingestellt. Die Wochenzeitung, bekannt für ihre Artikel rund um Unerklärtes und Übersinnliches, beherbergt eine skurrile Mischung aus Angestellten und so gestaltet sich schon ihr erster Tag mehr als bizarr. Als dann eine Tragödie geschieht wird den Mitarbeitern klar, dass eine ihrer Geschichten näher an der Wahrheit ist als sie je für möglich gehalten haben. Etwas Dunkles geht um in Manchester und es braucht die geballte Kraft der Redaktion um es aufzuhalten...

Was für ein herrlich vergnüglicher Lesespaß! Und wer, wie wir, unbedingt mehr davon braucht - es folgen noch zwei Bände, hurra!

 

Februar 33 - Der Winter der Literatur

Uwe Wittstock

Februar 33 - Der Winter der Literatur

Verlag: C.H. Beck
ISBN: 978-3-406-77693-9
Preis: 24 €

Am 30. Januar 1933 ergreift Hitler die Macht. Ein Paukenschlag, der die Welt für immer verändern wird. Uwe Wittstock befasst sich mit dem unmittelbar darauf folgenden Monat, dem Februar 33, und zeigt auf, wie sich das Leben vieler Schriftsteller in wenigen Tagen völlig wandelt. Tag für Tag beschreibt er die immer bedrohlichere Atmosphäre, die Angst, die Wut aber auch Verdrängung und vorauseilenden Gehorsam.

Es gelingt dem Autor eindrucksvoll, die Stimmung im Land am Beispiel der Literaten zu verdeutlichen. Und auch wenn das Buch beklemmend ist, so ist es doch großartig recherchiert und faszinierend zu lesen.

Unbegreiflich, wie schnell sich das Leben von Grund auf ändern kann - mit Blick auf Afghanistan erschreckend aktuell.

Die aberwitzige Reise eines betrunkenen Elefanten

Gerald Durrell

Die aberwitzige Reise eines betrunkenen Elefanten

Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3-548-06417-8
Preis: 12 €

Adrian Rookwhistle führt ein recht beschauliches, ja nahezu langweiliges Leben. Dies ändert sich schlagartig, als ihm von seinem Onkel eine Elefantendame vererbt wird, ein sehr freundliches Tier mit einem ausgeprägten Hang zu jeder Art von alkoholischem Getränk. Doch was tun mit einem Elefanten mitten in der Stadt? Vielleicht kann er das Tier ja an einen Zirkus verschenken? Gibt es die nicht jeden Sommer an der Küste? Also machen sich die beiden auf den Weg durch den Süden Englands und hinterlassen eine Schneise der Verwüstung...

Was für ein höchst vergnügliches Buch. Bereits 1968 veröffentlicht, wurde das Werk (welch ein Glück!) wiederentdeckt und neu aufgelegt. Eine Screwball-Komödie in Buchform, wunderbar liebenswert und völlig irrwitzig, herrlich!

Was, wenn wir einfach die Welt retten?

Frank Schätzing

Was, wenn wir einfach die Welt retten?

Verlag: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 978-3-462-00201-0
Preis: 20 €

Eigentlich wollte er einen Thriller schreiben, herausgekommen ist aber etwas ganz anderes, und das ist gut so.
So gern wir seine Pageturner auch lesen, so wenig möchten wir dieses Sachbuch über den Klimawandel missen. Wer den Autor kennt, weiss dass es ihm nicht unbedingt leicht fällt sich kurz zu fassen, bei diesem Buch ist es ihm gelungen. Auf gut 330 Seiten beschreibt Schätzing fundiert und packend wo wir stehen, worauf es jetzt ankommt und wo die Reise hingehen könnte. Und ja, es darf auch laut gelacht werden.

In diesem Sinne: Lasst uns endlich anfangen die Welt zu retten, denn das ist nicht nur höchste Zeit, sondern macht auch noch Spaß!

Die Telefonzelle am Ende der Welt

Laura Imai Messina

Die Telefonzelle am Ende der Welt

Verlag: btb
ISBN: 978-3-442-75896-8
Preis: 20 €

In Japan ist es Tradition am Hausaltar mit den Verstorbenen Gespräche zu führen. Itaru Sasaki, der an der Nordostküste des Landes wohnt, suchte gerne eine alte Telefonzelle in seinem Garten auf, um sich mit seinem toten Vetter zu unterhalten. Er nahm den alten Hörer, lauschte dem Wind, den Wellen und den Vögeln und stellte sich vor, dass seine Worte wie der Wind zu dem Verstorbenen getragen werden.
Als bei dem verheerenden Tsunami 2011 viele Menschen in seinem Ort ihr Leben verloren, sah Itaru die Sehnsucht der Hinterbliebenen von ihren Freunden und Angehörigen Abschied zu nehmen. Kurzerhand öffnete er seinen Garten mit der Telefonzelle des Windes.
Mit der Zeit verwandelte sich der Ort zu einer Art Pilgerstätte. Viele tausend Menschen haben ihn besucht und Trost und Zuversicht gefunden.

Die Autorin dieses außergewöhnlichen Romans hat sich von dieser Geschichte inspirieren lassen und etwas ganz Großes erschaffen. Ihre Protagonisten vereint eine tiefe Trauer und dennoch finden sie zurück ins Leben. Es ist eine Hommage an die Toten, an all die schönen Erinnerungen, an das Leben per se. Ein zutiefst bewegendes, sanftes, zärtliches Buch, wunderbar.

Die Eloquenz der Sardine

Bill Francois

Die Eloquenz der Sardine

Verlag: C. H. Beck
ISBN: 978-3-406-76690-9
Preis: 22,00 €

Ein Sachbuch? Eine literarische Reise? Eine fabulöse Geschichtensammlung? All das ist dieses herausragende Buch und noch so viel mehr.
Der begnadete Erzähler Bill Francois lässt uns teilhaben an seinen Beobachtungen und Forschungen rund um das gesellschaftliche Leben der Meeresbewohner. Von Kindheit an dem Reich des Meeres verfallen, lehrt er uns den wundersamen Geschichten der Wasserwesen zu lauschen und zeigt uns, dass jeder noch so kleine Fisch eine Geschichte zu erzählen hat.

Ein ungemein beeindruckendes Werk, fantastisch geschrieben und herrlich anzusehen - vom goldenen Schnitt bis hin zum Blaudruck.
Für uns die literarische Entdeckung dieses Frühjahrs, ein kleines Wunder von einem Buch.

Nordwesttod

Svea Jensen

Nordwesttod

Verlag: HarperCollins
ISBN: 978-3-7499-0003-9
Preis: 12,00 €

Kommissarin Anna Wagner hat sich auf Vermisstenfälle spezialisiert. Nach ihrer Scheidung wechselt sie in den hohen Norden nach Kiel und landet für ihren ersten Fall im beschaulichen St. Peter-Ording. Eine junge Frau wird vermisst. Wurde sie entführt oder gar ermordet? Sowohl das Verhalten ihrer Familie wie das des Exfreundes geben Rätsel auf...

Aufklappen, festlesen, abschalten. Nordwesttod ist kein hartgesottener Krimi, sondern einfach ein wunderbarer Unterhaltungsroman, Nordseefeeling inklusive. Herrlich unspektakulär und durchaus vorhersehbar und genau deshalb wie ein Kurzurlaub vom Alltag.

 

Was uns erinnern lässt

Kati Naumann

Was uns erinnern lässt

Verlag: HarperCollins
ISBN: 978-3-95967-570-3
Preis: 12 €

Früher einmal hieß unsere Heimat Zonenrandgebiet. Ein fürchterliches Wort, das aber auch viele Erinnerungen hervorruft. Es war stets beklemmend, wenn Ausflüge in die Umgebung an einem Zaun und einem Wachturm endeten. Für die jüngere Generation ist es heute unvorstellbar wo überall Zäune und Mauern ein Durchkommen unmöglich machten.

Um so interessanter ist es, wenn ein Roman quasi vor unserer Haustür spielt und diese Geschichte lebendig werden lässt.

Die junge Christine lebt in dem ehemaligen Hotel Waldeshöh am Rennsteig im Thüringer Wald. Längst kommen keine Gäste mehr, denn nach der Teilung Deutschlands liegt ihr Zuhause im Niemandsland und ist gleich von zwei Seiten von Zäunen umgeben. Auf der einen Seite, unerreichbar, die BRD, auf der anderen die DDR, die die Randbewohner misstrauisch beäugt und es ihnen alles andere als einfach macht in ihrer Heimat zu bleiben...

Der Roman ist ein eindrucksvolles Zeitzeugnis, der die Geschichte unserer Gegend wieder aufleben lässt. Wir waren völlig fasziniert, die Grenze, die wir aus unsere eigenen Kindheit kennen, von der anderen Seite zu erleben. Dabei ist das Buch wunderbar unterhaltend und flüssig zu lesen, kurzum: Die perfekte Lektüre um es sich an kalten Abenden auf dem Sofa gemütlich zu machen!

Der Gesang der Flusskrebse

Delia Owens

Der Gesang der Flusskrebse

Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-42401-2
Preis: 11,99 €

Kya Clark ist noch ein Kind, als sie nach und nach von der ganzen Familie verlassen wird. Ganz allein lebt sie nun in einer kleinen Fischerhütte mitten im Marschland. Sie lebt vom Verkauf geräucherten Fisches und gesammelter Muscheln, wohl wissend, dass ihr der Ladenbesitzer Jumpin einen großzügigen Preis bezahlt; Zumindes in ihm findet sie einen Freund. Dank Tate, einem jungen Mann, den sie beim Fischen trifft, lernt sie lesen und schreiben, bleibt aber sonst meist für sich. Sie wird "das Marschmädchen", das sich wie kein anderer mit den Tieren und Pflanzen der Gegend auskennt und um das sich bald Gerüchte ranken.
Als Jahre später ein Mord geschieht gehört sie schnell zum Kreis der Verdächtigen...

Was für ein wunderbares Buch. Beim Lesen eintstehen vor dem inneren Auge endlose Bilder des Marschlandes und dem Leben dieser wilden, klugen und einsamen jungen Frau. Und auch wenn man es kaum zu hoffen wagt: Es geht nicht traurig aus! Ein Glück für alle, die dieses Buch noch vor sich haben.

Qualityland 2.0

Marc-Uwe Kling

Qualityland 2.0

Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3-550-20102-8
Preis: 19,00 €

Was hatten wir für einen Spaß! Die Fortsetzung von Qualityland steht dem ersten Band in nichts nach. Peter Arbeitsloser ist mittlerweile Maschinentherapeut und kümmert sich um Grundlegendes. Seien es überaus putzige Teddys, die körperliche Nähe zutiefst verabscheuen, Drohnen mit Flugangst oder traumatisierte Kampfroboter, nichts ist Peter fremd.

Martyn Vorstand hingegen hat Probleme. Eigentlich hätte es ihm gereicht eine einzige Stufe im Ranking aufzusteigen, um weiterhin ein entspanntes Leben zu führen, doch das Universum hat anderes im Sinn...

Was für ein irrwitziges, höchst amüsantes und kluges Buch, das manchmal durchaus auch ernste Töne trifft. Was für ein vergnügliches Spiel mit Zitaten und Anspielungen. Was haben wir gelacht, gegiggelt, gekichert und gegluckst. Egal ob als Buch oder als Hörbuch, gelesen vom Autor selbst, wer Lust hat sich auf das Ideenfeuerwerk einzulassen, wird die eine oder andere Träne lachen.

Wer den ersten Band nicht kennt, tut allerdings gut daran erst diesen zu lesen oder zu hören, kurzweiliges Vergnügen garantiert.

Große Erwartungen

Geert Mak

Große Erwartungen

Verlag: Siedler
ISBN: 978-3-8275-0137-0
Preis: 38,00 €

Was ist aus dem europäischen Traum von Frieden, Wohlstand und Freiheit geworden? Wo steht Europa 30 Jahre nach dem Ende des kalten Krieges? Der Historiker und großartige Erzähler Geert Mak hat sich bereits vor vielen Jahren dem Thema Europa gewidmet. Nun reist er quer durch die Länder, um zu erfahren was aus der Gemeinschaft geworden ist. Vom hohen Norden über die Flüchtlingslager in Lampedusa bis hin zu den europäischen Metropolen, überall trifft er auf Menschen, die ihm ihre Erfahrungen schildern. Dank seinem wachsamen Blick, seiner Gesprächsbereitschaft und seinem feinen Gespür gelingt ihm so ein faszinierendes, zuweilen auch recht deprimierendes Bild unserer jüngsten Geschichte.

Hervorragend recherchiert, grandios erzählt, und auch wenn uns die Lektüre manchmal niederschmettert, ist das Buch ein wichtiges Zeitdokument und ein Appell an die europäischen Länder endlich als Gemeinschaft zu denken und zu agieren. Chapeau Herr Mak!

 

Bären füttern verboten

Elliott, Rachel

Bären füttern verboten

Verlag: Insel Verlag
ISBN: 978-3-458-68207-3
Preis: 11,00 €

Nach 30 Jahren kehrt Syndey nach St. Ives zurück, eine Ortschaft am Strand in der sie als Kind zahlreiche Urlaubstage verbrachte, um sich endlich ihrer Vergangenheit zu stellen. Doch sie ist nicht die Einzige die von inneren Dämonen getrieben wird.  Da ist Maria, die unter ihrem lieblosen Mann leidet und sich ins Backen von Muffins flüchtet, ihre Tochter Belle, die mit Ende 20 immer noch zu Hause wohnt und ihren Platz im Leben noch nicht gefunden hat oder Dexter, der nicht mehr an die Liebe glaubt und privat gerne mal Frauenkleider anzieht. Auf wundersame Art verweben sich ihre Geschichten miteinander und zeigen, dass es manchmal Umwege braucht um ans Ziel zu kommen.

Für mich die schönste Neuerscheinung in diesem Herbst. Mit einem unglaublichen Gespür für Zwischentöne schreibt die Autorin voller Herzenswärme und Humor über ihre Protagonisten, die gerade dank ihrer Macken und Unvollkommenheiten so liebenswert und menschlich sind. Sie kamen mir so nahe, dass ich diesen bunten Haufen richig vermisse. Ein ganz und gar wunderbares Buch.

Alte Sorten

Ewald Arenz

Alte Sorten

Verlag: Dumont
ISBN: 978-3-8321-6530-7
Preis: 10,00 €

Die junge zornige Sally ist auf der Flucht vor allem und jedem. Der Zufall will es so, dass ihr die wortkarge Bäuerin Liss begegnet, selbst eine Eigenbrötlerin, die mit ihrer völlig unaufgeregten Art langsam Sallys Vertrauen gewinnt. Aus einer Nacht, die das junge Mädchen auf dem Bauernhof verbringen wollte werden Wochen, und während die beiden auf den Feldern arbeiten, die Hühner und Bienen versorgen und durch den Birnengarten streifen, entwickelt sich eine stille Freundschaft. Nach und nach beginnt sich Liss zu öffnen...

Dieser wunderbare Roman ist eines dieser Bücher, das man immer ganz nahe bei sich wissen möchte. Berührend ohne kitschig zu sein, bewegend ohne grosses Drama, ein wahrer Buchschatz.

Die Glocke im See

Lars Mytting

Die Glocke im See

Verlag: Insel
ISBN: 978-3-458-36475-7
Preis: 12,00 €

Ein kleines Dorf in Norwegen 1880. Astrid träumt von einem Leben das aus mehr besteht als Heirat, Kindern und harter Feldarbeit. Vielleicht findet sie ja im neuen Dorfpfarrer das ersehnte Glück. Als dieser jedoch die alte Stabkirche abbauen lassen möchte, um ein moderneres und größeres Gotteshaus zu bauen, ist sie entsetzt. Mit der Kirche würden auch die beiden Glocken verschwinden denen übernatürliche Kräfte nachgesagt werden - sie läuten bei drohendem Unheil.

Als der junge Gerhard Schönauer aus Deutschland anreist, um den Abbau der Kirche in Norwegen und den Wiederaufbau in Dresden zu überwachen, zieht ihn Astrid in ihren Bann. Sie kann lesen und schreiben, ist neugierig und so ganz anders als die anderen Frauen in dieser Zeit. Und dann beginnen die Glocken zu läuten...

Ein großartiges Stück Literatur, das mich völlig eintauchen ließ in diese fremde, abergläubische, nordische Welt. Ich warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung!

Eine Farbe zwischen Liebe und Hass

Alexi Zentner

Eine Farbe zwischen Liebe und Hass

Verlag: Suhrkamp nova
ISBN: 978-3-518-46996-5
Preis: 18 €

Schlimm genug, dass sich der hochbegabte Jessup in die Tochter seines American Football Trainers verliebt, deren gut situierte Familie so gar nicht zu dem Trailerpark passt, in dem er mit seiner Mutter haust. Schlimmer aber noch, dass sein Bruder und sein Stiefvater wegen Totschlags im Knast sitzen und der Aryan Nations angehören, während seine Mutter aktives Mitglied der White Pride Gemeinde ist. Und seine neue Freundin ist schwarz.

Als es dann noch zu einem dramatischen Unfall kommt, der ihm seine Chance auf ein Sportstipendium am College zu vernichten droht, überschlagen sich die Ereignisse.

Ein im wahrsten Sinne des Wortes brandaktuelles Buch. Es hat mich ungemein gefesselt und aufgewühlt - eine klare Leseempfehlung.

Das Evangelium der Aale

Patrik Svensson

Das Evangelium der Aale

Verlag: Hanser
ISBN: 978-3-446-26584-4
Preis: 22 €

Dieses Buch zu beschreiben ist gar nicht so einfach, beeindruckt hat es mich aber von der ersten Seite an. Zum einen ist es ein Sachbuch rund um das Mysterium des Aals, den bereits Aristoteles versucht hat zu begreifen, und von dem bis heute so wenig bekannt ist. Zum anderen ist es eine liebevolle Vater-Sohn-Geschichte, in der sich die beiden beim gemeinsamen Aalefangen am nähesten kommen.

Aber auch Psychologie, Religion und Geschichte kommen nicht zu kurz Klingt verwirrend? Ist es aber nicht! In Kapiteln wechselt sich Sachliches mit Persönlichem ab und ist doch beides dank der wunderbaren Sprache des Autors miteinander verwoben.

Welch eine Freude dieses Buch zu lesen. Ich hatte ja keine Ahnung, dass Aale so interessant sein können. Für mich ein Werk, das einmal mehr beweist wie wichtig Forscherdrang ist. Wo wären wir alle ohne ihn?

Was man von hier aus sehen kann

Mariana Leky

Was man von hier aus sehen kann

Verlag: Dumont
ISBN: 978-3-8321-6457-7
Preis: 12 €

Für die 10-jährige Luise ist ihre Großmutter Selma ihr ein und alles. Selma kann den Tod voraussehen, und jeder im Ort weiß, dass jemand in der kleinen Dorfgemeinschaft sterben wird, wenn sie von einem Okapi träumt. Als Selma nun eines nachts wieder dieses ungewöhnliche Tier im Traum begegnet, ändert sich das Leben ihrer geliebten Enkeltochter für immer.

Es ist schwer die richtigen Worte zu finden. Angesichts der wunderschönen Sprache der Autorin, scheinen die eigenen Sätze zu verblassen.

So viel dann aber doch: Das Buch ist prall wie das Leben. Es ist anrührend, lustig, traurig und voller Herzenswärme. Es umfängt einen wie ein wohliger Mantel in den man sich einkuschelt und den man nicht mehr ausziehen möchte. Schlicht und einfach: WOW!

Wildlife Gardening

Dave Goulson

Wildlife Gardening

Verlag: Ullstein Verlag
ISBN: 978-3-548-06222-8
Preis: 14 €

Klimawandel, Insektensterben, wer soll die Zerstörung unseres Planeten noch aufhalten? Wir natürlich! Für den Biologen Dave Goulson beginnt die Weltrettung direkt vor der Haustür und seine Begeisterung ist ansteckend. Voller Enthusiasmus zeigt er uns, wir wir das Leben in unseren Gärten unterstützen und fördern können. Und was es da alles zu entdecken gibt! Von zarten Florfliegen und putzigen Ohrwürmern über faszinierende Raupen, einfallsreiche Wildbienen und kämpferische Ameisen.

Ein schlichtweg faszinierendes Buch, dank dessen ich beim Gedanken an Silberfischchen nun nicht mehr an feuchte Keller sondern an beschwingte Tänze denke. Und natürlich werde ich demnächst im Garten wurmgrunzen und wenn Sie jetzt wissen wollen was das ist, dann müssen Sie das schon selber lesen!

Gott wohnt in Wedding

Regina Scheer

Gott wohnt in Wedding

Verlag: Penguin
ISBN: 978-3-328-10580-0
Preis: 12 €

Sie alle leben oder lebten in dem heruntergekommenen Haus in Wedding, dem eher ärmlichen Stadtteil Berlins. Da ist Leo, der hier eigentlich nur eine Erbschaftssache regeln will und dann doch mit alten Erinnerungen an seinen Freund Manfred kämpft, Gertrud, die die beiden vor den Nazis versteckte und nie verraten hat und Laila, die nicht mal weiß, dass ihre Sintifamilie hier einst lebte. In ihren Erinnerungen und Gedanken verwebt sich die Vergangenheit mit der Gegenwart.

Dieser wunderbare, vielschichtige Roman hat es uns ganz besonders angetan. Berührend, klug und unterhaltsam - für uns eine unbedingte Leseempfehlung.

Achtsam morden

Karsten Dusse

Achtsam morden

Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-43968-9
Preis: 10,99 €

Björn Diemel, erfolgreicher Anwalt, arbeitet hart daran in seiner Kanzlei als Partner aufzusteigen. Sein zwielichtiger Mandant passt allerdings nicht so ganz ins Bild des Vorzeigeklienten, weswegen er immer mehr arbeitet und sein Familienleben stark vernachlässigt. Seine Frau schickt ihn kurzerhand in ein Achtsamkeits-Seminar und Björn lernt schnell: Er wird achtsam! Sämtliche Schwierigkeiten werden fortan nach allen Regeln der Achtsamkeit aus dem Weg geräumt, was für so manchen eine lebensverkürzende Wirkung hat...

Grandios!! Ich habe beim Lesen Tränen gelacht! Herrlicher schwarzer Humor, wunderbar veschrobene Gestalten, durchaus blutig. Nicht unbedingt was für zart besaitete, aber für alle anderen ein großartiger Lesespaß.

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Gabriel Katz

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-596-70507-8
Preis: 12 €

Pierre hat seine eigenen Probleme, doch als der Direktor des Pariser Konservatoriums zufällig Mathieu klavierspielen hört, ist er hin und weg. Was hat dieser junge Mann für ein Talent! Mathieu allerdings, ein misstrauischer junger Mann aus der Vorstadt, glaubt so gar nicht daran, dass es das Schicksal gut mit ihm meint. Erst als er mit der Polizei in Schwierigkeiten gerät, trifft sich das ungleiche Paar wieder und schliesst einen Pakt. Pierre meldet ihn zum renomiertesten Klavierpreis des Landes an; der Beginn eines steinigen Weges.

Ein schlichtweg wunderbares Buch der lauten und der leisen Töne über eine ungewöhnliche Freundschaft, Lebens- und Liebesgeschichten und die verbindende Kraft der Musik. Lesen kann so schön sein!